Führungswechsel im Nervenzentrum von Rettungsdienst, Feuerwehr und Co.

Allgemein

Führungswechsel in der Integrierten Leitstelle Bayreuth/Kulmbach (ILS BT/KU). Dr. Christopher Häfner ist seit 01.01.2021 neuer Leitstellenleiter.

Die Integrierte Leitstelle (ILS) Bayreuth/Kulmbach ist das Nervenzentrum der nicht-polizeilichen Gefahrenabwehr für die Stadt Bayreuth und die beiden Landkreise Bayreuth und Kulmbach. Einsätze von Feuerwehren, der Rettungsdienste, dem Katastrophenschutz und anderer ziviler Hilfsorganisationen, wie zum Beispiel dem THW, werden von dem zentralen Herzstück aus koordiniert. Die engagierten und bestens ausgebildeten Disponenten der ILS Bayreuth/Kulmbach bearbeiten täglich über 100 Anrufe auf der Notrufnummer 112 und nehmen darüber hinaus viele weitere wichtige Funktionen für die Bürgerschaft und das Rettungswesen wahr.

Pünktlich um 0.00 Uhr, zeitgleich mit dem Jahreswechsel, wechselte auch die Führungsspitze der ILS Bayreuth/Kulmbach. Neuer Leitstellenleiter ist seit dem 01.01.2021 Dr.-Ing. Christopher Häfner aus Bischofsgrün (Landkreis Bayreuth). Der promovierte Informatiker ist bereits seit 2012 des Leitungsteams der der Bayreuther ILS. Er trat seinerzeit als Systemadministrator seinen Dienst an und unterstützte die Taktisch-Technische Betriebsstelle bei der Einführung des Digitalfunks in den Jahren 2014 bis 2016. Sein beruflicher Werdegang führte ihn von 2017 bis 2020 nach München. Zuerst in den Diensten des Bayerischen Staatsministeriums des Inneren für Sport und Integration bei der Projektgruppe Diginet und zuletzt in der Landesgeschäftsstelle des Bayerischen Roten Kreuzes im Bereich Integrierte Leitstellen als zentraler Systemadministrator und Projektmitarbeiter im Krankentransportmanagement. Der BRK Kreisverband Bayreuth und Kreisgeschäftsführer Markus Ruckdeschel freuen sich über die Zustimmung des ZRF Bayreuth/Kulmbach zur Stellenbesetzung und wünschen Christopher Häfner alles Gute für seine verantwortungsvolle Tätigkeit an der Spitze der Dienststelle.

Diese wird in Naher Zukunft von vielen systemischen Veränderungen geprägt werden. Ende des ersten Quartals wird die Alarmierung von analogen Funkmeldeempfängern und Sirenen auf digitale TETRA-Pager und digitale Sirenensteuergeräte umgestellt, hierzu muss auch die ILS technisch ertüchtigt und das Projekt mit allen Teilbereichen gleich auf sein.

Bei diesen Herausforderungen stehen ihm der langjährige stellvertretende Leiter der ILS Bayreuth/Kulmbach Martin Fiedler (Weidenberg) und Thomas Schleicher als Mitglied im Leitungsdienst und Fachbereichsleiter (Glashütten) zur Seite.

Das Bayerische Rote Kreuz Bayreuth als Betriebsträger wünscht dem neuen Führungsteam bei ihrer verantwortlichen Tätigkeit im Einsatzgeschehen und den zukünftig bevorstehenden Projekten alles Gute!

Führungswechsel im Nervenzentrum von Rettungsdienst, Feuerwehr und Co.

Das Leitungsteam des Nervenzentrums der nicht-polizeilichen Gefahrenabwehr für die Stadt Bayreuth und die beiden Landkreise Bayreuth und Kulmbach, hat mit Christopher Häfner seit  dem 01.01.2021 eine neue Führungsspitze.

Im  Bild (v.l.n.r.): Martin  Fiedler (stv.  Leitstellenleiter ILS Bayreuth/Kulmbach), Christopher Häfner (Leitstellenleiter ILS Bayreuth/Kulmbach seit 01.01.2021), Thomas Schleicher (Mitglied im Leitungsdienst und Fachbereichsleiter) und Markus Ruckdeschel (Kreisgeschäftsführer BRK Kreisverband Bayreuth).

Ähnliche Beiträge

Menü